Diät durchhalten Model Tipps

Diät durchhalten - Model Diät Tipps - Lily Nova Blog

Diät durchhalten – Model Diät Tipps – Lily Nova Blog

Diät durchhalten: Model Tipps und Tricks um das Abnehmen leicht zu machen

Diät durchhalten ist eine Frage der Strategie.  Die Gefahr ist groß, die Diät nach einiger Zeit aufzugeben.

Kommt dir das bekannt vor? Man fängt voller Elan mit dem Abnehmen an, hat sein Zielgewicht vor Augen, ist hochmotiviert sein Bikinibody zu erreichen – und was dann passiert kennen wir alle! Einige Zeit später ist das Ziel aus den Augen gekommen, du hast den Sport vernachlässigt, öfters genascht…

Vorweg: Meine Model-Diät ist eine langfristige Ernährungsumstellung, keine kurzfristige Hungerkur. Die Ernährung dauerhaft umzustellen klingt nämlich viel einfacher als es eigentlich ist.

Warum ist es so schwer eine Diät durchzuhalten? Weil wir unsere Gewohnheiten ändern müssen. Unser Umfeld bleibt aber gleich und hat oft großen (negativen) Einfluss auf uns. Da wir alle Gewohnheitstiere sind, fällt uns jede Änderung schwer.

Für deine Motivation ist es wichtig das du nett zu dir selbst bist und dich so akzeptierst wie du bist. Sei stets darum bemüht, mit dir freundlich umzugehen.  Selbstmitgefühl ist ein Schlüsselwort, um positive Prozesse in Gang zu bringen.  Wer abnehmen möchte, der versucht sich in der Regel für seine Ziele selbst zu disziplinieren und geht streng mit sich um wenn es mit dem Diät duchhalten nicht klappt. Viel besser ist es wenn du dich für deine Schwächen nicht verurteilst. Um deine Ernährung erfolgreich umzustellen, gehe stattdessen wohlwollend und nachsichtig mit dir um. So erreichst du Dinge, die dir wichtig sind, viel schneller und leichter.

Diät durchhalten & Langsam angehen lassen

Wenn man seine Ernährung umstellen möchte, dann muss man es auf jeden Fall langsam angehen lassen. Am besten macht man zuerst eine Art Probelauf und setzt sich ein kleines Etappenziel wie beispielsweise: Die nächsten 30 Tage versuche ich mich gesund zu ernähren. Durch so einen absehbaren Zeitraum wird die Motivation aufrecht erhalten, da es sich um einen überschaubaren Zeitrahmen handelt, bei dem man jederzeit abschätzen kann wie lange man noch durchhalten muss. So wird es vermieden, kurz vorm Ziel aufzugeben.

Um sich zusätzlich zu motivieren, kann man sich die „abgearbeiteten“ Tage im Kalender anhaken oder man stellt sich einen entsprechenden Countdown im Handy. Wenn dieser dann runter zählt, gibt es einen wahren Motivationskick.

Manche stellen nach dem besagten Probelauf von 30 Tagen fest, dass die gesunde Ernährung nicht zu ihrem aktuellen Leben passt. Sollte das der Fall sein, dann nützt es auch nichts, die Ernährungsumstellung zu erzwingen. Nur wer es wirklich will, der kann das auch bis zum Ende durchziehen.

In den meisten Fällen stellen sich jedoch innerhalb der 30 Tage unglaubliche Fortschritte des Körpers ein und man fühlt sich gut und energiegeladen. Dieses positive Gefühl sollte man dann nutzen und mit der Ernährungsumstellung weiter machen.

Diät durchhalten & Einkaufslisten

Das folgende Problem kennt eigentlich jeder nur zu gut. Geht man hungrig oder ohne Einkaufsliste in den Supermarkt, landen viel zu viele Sachen im Korb, die man eigentlich gar nicht wollte. Deswegen sollte man sich unbedingt immer daran halten, dass man ausschließlich mit Einkaufsliste in den Supermarkt geht.

So kann man sich zu Hause in aller Ruhe überlegen, was wirklich benötigt wird und vor allem was auch tatsächlich zur aktuellen Ernährungsumstellung passt. Wenn man dann im Supermarkt direkt auf die entsprechenden Regale zusteuert, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Die Zeiten von ungewollten Softdrinks, Gummibärchen und Chips gehören der Vergangenheit an.

Diät durchhalten & Selber kochen

Ein ganz wichtiger Faktor bei einer Diät oder einer Ernährungsumstellung ist das Thema kochen.

Mittlerweile kann ich stolz sagen, dass ich zu 85 % selber koche und wenn es mal schnell gehen muss, bestehen die restlichen 15 % aus Fertigprodukten oder Essen vom Lieferservice.

Aber dadurch, dass ich selber koche, kann ich frei entscheiden welche Zutaten ich verwende. Ich weiß ganz genau wo die Zutaten herkommen und kann so ganz frei entscheiden, welche Lebensmittel mich am besten bei der Ernährungsumstellung unterstützen. Es ist so ein tolles Gefühl wenn man sich zu 100 % sicher sein kann, dass keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe im Essen sind.

Aber auch ich bin keine Heilige und gehe natürlich gerne auch mal Auswärts essen. Hier versuche ich allerdings immer einen gesunden Mittelweg zu finden und so entscheide ich mich des Öfteren für Restaurants wie Vapiano oder Dean & David. Ich gehe aber auch gerne zu Asiaten oder gönne mir in entsprechenden Restaurants einen „healthy Burger“. Dieser besteht aus Vollkornbrot und besonders qualitativem Fleisch.

Steht in einem Restaurant ein Rinderfilet mit leckeren Kartoffeln und frischem Saisongemüse auf dem Speiseplan, ist das jedoch in der Regel immer mein Favorit.

Diät durchhalten & Inhaltsstoffe

Nicht alles was vermeintlich gesund aussieht ist es auch wirklich.

Ein Blick auf die Zutatenliste ist enorm wichtig.

Als kleine Faustregel kann man sagen: Kannst du Inhaltsstoffe nicht aussprechen oder kennst ihre Bedeutung nicht, dann lass die Finger davon.

Leider fügt die Lebensmittelindustrie unserem Essen so viele Zusatzstoffe bei um den Geschmack zu verbessern und trotzdem günstig produzieren zu können. In der Regel werden 2/3 der Zusatzstoffe überhaupt nicht benötigt und sind in größeren Mengen sogar schädlich für den Körper.

Ein klassisches Beispiel ist natürlicher Orangensaft. Schaut man sich die Zutatenliste an, so sieht man, dass diesem oft künstlicher Zucker beigemischt wird. Das ist an dieser Stelle völlig unnütz, denn dann handelt es sich auch nicht mehr um natürlichen Orangensaft.

Um sich also vor diesen kleinen Fallen zu schützen, ist ein kurzer Blick auf die jeweiligen Inhaltsstoffe ratsam.

Diät durchhalten & Süßkram

Komplett auf Süßigkeiten verzichten, das schafft wohl fast niemand. Das muss man aber auch gar nicht.

Eine tolle Alternative zum handelsüblichen Süßkram sind selbstgemachte Süßigkeiten. Die Möglichkeiten sind hier nahezu unbegrenzt und aus Bananen, Kokos-, Mandel- oder Dinkelmehl und Kakao Pulver lassen sich tolle Kuchen und andere Leckereien zaubern.

Sollte der kleine Heißhunger auf Süßigkeiten mal ganz unverhofft auftauchen, muss niemand in Panik geraten.

Dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil oder auch ein Löffel Erdnussbutter, sind ein schneller und relativ gesunder Ersatz für die gewünschten Süßigkeiten.

Diät durchhalten & Gemüse

Das leidige Thema mit dem Gemüse. Da es schon unsere Eltern immer angepriesen haben, hängt es vielen von euch vielleicht schon zu den Ohren raus.

Aber man kann es nicht oft genug sagen: Gemüse ist gesund und darf als Beilage zu jedem Gericht nicht fehlen.

Falls ihr bisher zu dem Entschluss gekommen seid, dass Gemüse nicht schmeckt, so möchte ich euch einen Tipp ans Herz legen. Kauft euer Gemüse in einem Laden, der alles frisch anbietet und wo ihr vielleicht das ein oder andere auch schon direkt im Laden mal testen dürft.

Auch beim Gemüse gibt es viele qualitative Unterschiede, die sich leider negativ auf den Geschmack auswirken können.

Hat man aber einen guten Gemüseladen gefunden, kann man sicher sein, dass das Gemüse dort auch gut schmeckt und schon landet es immer öfter als leckere Beilage auf dem Teller.

Diät durchhalten & gute Kohlenhydrate

Es ist falsch, dass während einer Diät immer auf Kohlehydrate verzichtet werden soll.

Kohlehydrate sind für unseren Körper sogar wichtig und im bestimmten Maß deshalb erlaubt und auch absolut erwünscht.

Sie liefern wichtige Energie – Reis, Quinoa, Vollkornnudeln, Kartoffeln oder auch Süßkartoffeln dürfen also auf dem Speiseplan stehen bleiben.

Kohlehydrate aus Weißbrot, weißen Nudeln, Pommes, Donuts und auch Lebensmittel mit raffiniertem Zucker sollten jedoch am besten direkt vom Speiseplan gestrichen werden. Sie sind ungesund und liefern dem Körper schlechte Kohlehydrate. Das führt dazu, dass der Körper diese nicht abbauen kann und sie in Fettzellen umwandelt die sich dann auf den Hüften festsetzen.

Diät durchhalten & Wasser trinken

Für viele ist auch dieses Thema eher nervig. Für mich wiederrum so gar nicht, denn ich trinke für mein Leben gerne Wasser.

Der Körper benötigt täglich mindestens 2-3 Liter Wasser.

Nur wer genügend trinkt, sieht auch Erfolge bei einer Diät.

Ich habe übrigens festgestellt, dass Wasser oftmals ganz unterschiedlich schmecken kann. Es kommt scheinbar immer auf den Hersteller oder die Wasserquelle an. Viele mögen auch lieber Wasser aus Glasflaschen als aus PET-Flaschen. Am besten ihr testet euch hier einmal quer durchs Sortiment um euren Liebling zu finden.

Sollte euch Wasser allein zu fad schmecken, so spricht nichts dagegen es ein wenig auf zu peppen. Gebt einfach etwas Minze oder eine Zitronenscheibe hinzu und schon habt ihr ein leckeres Erfrischungsgetränk.

Eine tolle Alternative zum Wasser sind auch Kräutertees. Natürlich nur in der ungesüßten Variante.

Um das Trinken nicht vergessen, gibt es mittlerweile tolle Apps, die einen stündlich daran erinnern.

Eine andere Möglichkeit um sich selbst an Trinken zu erinnern ist der volle Wasserkrug, der z.B. auf dem Schreibtisch platziert wird.

Ist das Wasser immer im Blick, greift man ganz automatisch auch öfter zu.

Diät durchhalten & Motivation

Manchmal ist es schwer den Weg alleine zu gehen. Das ist ja auch gar nicht nötig.

Vielleicht könnt ihr Freunde oder ein Familienmitglied davon überzeugen, dass ihr den Weg gemeinsam geht. Zu zweit oder in der Gruppe macht das alles viel mehr Spaß und man kann sich gegenseitig richtig toll motivieren.

Man kann nach dem Sport ein tolles Event veranstalten und gemeinsam gesund kochen. So könnt ihr euch ganz nebenbei über gesunde Rezepte austauschen und kommt mit Teamwork viel schneller oder zumindest mit mehr Spaß ans Ziel.

Diät durchhalten & Sei nett zu dir selbst

Wen man zu streng mit sich selbst ist, gibt man schneller auf und erreicht das Ziel nicht. Sei nett zu dir selbst.

Alles muss immer in Maßen sein und es ist wichtig ein gutes Gleichgewicht zu finden um durchzuhalten.

Am besten man fängt erst mal klein an und steigert sich dann langsam.

Und sollte es einem doch zu schnell gehen mit der Ernährungsumstellung, dann macht man halt wieder etwas langsamer. Es hetzt einen niemand, denn nur wer mit sich selbst im reinen ist, erlangt auch sein Ziel.

Ich kann euch versprechen, dass ihr das gesunde Essen mit der Zeit lieben werdet. Ihr seht schnelle Erfolge und die werden euch motivieren weiter zu machen.

Und sollte der Tag doch einmal schlecht laufen, dann wartet im Kühlschrank die Schokolade mit dem hohen Kakaoanteil. Die muss halt einfach zwischendurch auch mal sein.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Antwort
  1. Lena
    Lena says:

    Ich liebe liebe liebe deinen Blog sehr und er ist so nützlich, wenn es um Model Tipps oder Diät und Fitness geht. Mach weiter so, wie du bist, du Inspirierst damit einen ganzen Haufen Menschen!!! du bist toll!

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.