Florida Reiseführer – USA

FLORIDA Reiseführer - Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger - Lily Nova Model Blogger

FLORIDA Reiseführer – Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger – Lily Nova Model Blogger

Florida Reiseführer

Florida im Südosten Amerikas ist nicht nur mein beliebtestes Reiseziel in den USA, für viele andere Europäer ist sie sogar zur zweiten Heimat geworden. Für meine ungebrochene Florida-Euphorie sprechen zahlreiche Gründe: Im „Sunshine State“ ist es immer warm und Florida zeigt sich seinen Millionen Besuchern mit unterschiedlichen Gesichtern.

USA, Florida, Miami – (m)ein amerikanischer Traum

Ich liebe es in den Trubel der bunten Städte einzutauchen, ich liebe die Luxushotels wie das Delano South Beach Hotel am Miami Beach und die wundervolle Penthouse Suite, beobachte die Krokodile in den Everglades und lass mich von der Lässigkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Amerikaner dieser Region anstecken. Wenn es dir auch so geht, hier in meinem Reiseblog findest du viele Tipps für deine nächste USA Reise. Hier noch ein Model Fotoshootings am Miami Beach Reisebericht von meiner letzen „Model-Photoshooting Reise“.

FLORIDA Reiseführer - Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger - Lily Nova Model Blogger

FLORIDA Reiseführer – Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger – Lily Nova Model Blogger

Florida Informationen

Florida ist ein Staat im Südosten von den USA. Dieser Staat ist bekannt als der Sunshine State (Sonnenschein-Staat). Florida wurde von seinen spanischen Entdeckern in der Osterzeit entdeckt. Das Wort Ostern bedeutet auf Spanisch Pascua Florida, so entstand dieser Name. Das Emblemtier vom Staate Florida ist der Florida Panther. Die deutsche Entsprechung hierfür ist auch der Silberlöwe, der Berglöwe oder auch der Kuguar. Die Hauptstadt von Florida ist die Stadt Tallahassee. Das schöne Florida besteht aus einer Halbinsel Florida wie auch dem Festlandteil Florida Panhandle. Der Staat liegt im Südosten von den Vereinigten Staaten von Amerika. An der Ostküste befindet sich der Atlantik, an der West- sowie an der Südküste von Florida der Golf von Mexiko. Der Bundesstaat Florida hat an seinem südlichen Ende eine ganze Kette von Inseln, deren wunderschöne Inseln auch „Keys“ genannt werden. Man sollte sie unbedingt gesehen haben. Die wohl bekanntesten von ihnen sind die berühmten Florida Keys. Diese Keys sind durch insgesamt 42 Brücken miteinander verbunden. Sie sind also recht bequem zu erreichen. An dem Ende von dieser Inselkette liegt das berühmte Key West. Es ist also wirklich nicht weit entfernt. Von hier aus sind es nur etwa 140 Kilometer bis hinüber nach Kuba. Man kann also fast rüber blicken. Im wunderschönen Key West findet man auch den südlichste Punkt von den USA. Mit einer gesamten Fläche von rund 170 tausend km² hat der Staat Florida den 22. Platz unter den Staaten der USA eingenommen. Dabei gibt es zu beachten dass rund 30.634 km² des Gebietes des Staats Wasserflächen sind.

FLORIDA Reiseführer - Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger - Lily Nova Model Blogger

FLORIDA Reiseführer – Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger – Lily Nova Model Blogger

 

Shoppingparadiese in Florida

Nicht zu unterschätzen ist das Reiseziel als Shopping-Paradies. Besonders in den Outlets findest du unzählige Markenwaren zu Bestpreisen.

Leibliche Genüsse in Florida

In den unzähligen Städten am Reiseziel Florida finden Sie hippe und elegante Restaurants. Selbst einige Fastfood-Ketten überzeugen hier mit hoher Qualität und Frische.

Wetter in Florida

Der Sunshine State Florida ist bekannt für sein suptropisches Klima. Er ist ein sehr beliebtes Reiseziel das ganze Jahr hindurch. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die beliebteste Zeit zum Reisen in den Sunshine State Florida sind die Monate im Winter. Zu dieser Zeit kann man sehr gut dem kalten Wetter bei uns entfliehen. Die Tagestemperaturen liegen im Durchschnitt immer noch bei 25 Grad. Sehr gut geeignet um sich die Sehenswürdigkeiten im Staate Florida oder auch die vielen Freizeitparks in Orlando anzusehen. Hier wirst du bestimmt sehr viel Spaß haben. In den Sommermonaten ist die Regenzeit im Staate Florida, dies bedeutet das es an wenigstens 50 % aller Tage regnet. Zumeist ist die sehr kurz jedoch recht heftig und dauert 1 bis 2 Stunden an. Später ist aber wieder Sonnenschein im Staate Florida angesagt. Also nur eine recht kurze Abkühlung. Wenn sich das hiesige Meer recht stark erwärmt kann es im Staate Florida zu Stürmen sowie auch zu Hurrikans kommen. Das Wetter ist also nicht immer schön. Oftmals bilden sich jene in der Karibik und ziehen von hier aus an Florida vorbei. Man muß es nicht unbedingt erlebt haben. Das Nationale Hurrikan Zentrum liegt in Miami. Die Wettervorhersage für die Bevölkerung in Florida ist recht genau und man kann sich nun noch zur rechten Zeit vor dem Hurrikan in Schutz bringen. Dies hat schon oft vielen Menschen das Leben gerettet. In den Wintermonaten wird es nicht wesentlich kühler als 20 Grad. Also durchaus recht angenehm. Wenn jedoch die Sonne in Florida untergangen ist kühlt es sehr schnell aus und man braucht für einen kleinen Spaziergang in den Abendstunden oder auch beim Grillen einen warmen Pullover. Also sollte man ihn nicht vergessen einzupacken. Im Norden des Staates Florida hat es ebenfalls schon einmal Schnee gegeben. Dies ist jedoch recht selten.

 

FLORIDA Reiseführer - Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger - Lily Nova Model Blogger

FLORIDA Reiseführer – Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger – Lily Nova Model Blogger

Florida-Rundreise

Kommst du zum ersten Mal nach Florida, lernst du den facettenreichen US-Staat am besten auf einer Rundreise mit dem Wohnmobil kennen. Alternativ wählst du eine Stadt wie Miami oder Fort Lauderdale als Ausgangspunkt deiner Einzeltrips.

 

FLORIDA Reiseführer - Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger - Lily Nova Model Blogger

FLORIDA Reiseführer – Amerika USA Florida Miami Lilynova Reiseblogger – Lily Nova Model Blogger

 

 

Unvergessliche Orte in Florida

Jeder Ort Floridas hält einen Höhepunkt für Besucher bereit. In der Verwaltungsstadt Jacksonville ist die San Marco-Buchhandlung mit ihren seltenen Bücherschätzen internationaler Treffpunkt.

Miami ist eine pulsierende Millionenmetropole, in der garantiert keine Langeweile aufkommt. Mach mit bei der „Menschenshow“ am Miami Beach, an dem sich, wenn es draußen zu warm wird, tausende Badehungrige und Wassersportfans tummeln. Kulturinteressierte zieht es ins Miami Art Museum und ins Vizcaya Museum. Der Familiennachwuchs darf im Miami Child Museum, welches schon wegen seines futuristischen Erscheinungsbildes die Neugierde weckt, seinem Forschungsdrang nachgeben. Tauch ein ins Miami des Rock’n Roll und der Oldtimer. Grellbunte Straßenschlitten in Pink, Gelb oder Rot erinnern an die ausgelassene Zeit der 50er und 60er Jahre.

Abenteuerlich wird es, wenn du die Sumpflandschaft der nahe gelegenen Everglades mit einem Luftkissenboot durchquerst, Auge in Auge mit Alligatoren und Riesenschildkröten. In den Everglades ist es extrem feucht und warm. In den Gebieten zwischen den eleganten Florida-Städten Fort Lauderdale und Naples triffst du auf echte Indianer-Nachkommen, die dir interessante Lebenseinblicke bieten. Einen Besuch wert ist auch die Stadt Tampa, die sich ihren hohen Bekanntheitsgrad wegen ihrer gleichnamigen wohlschmeckenden Vanille-Zigarillos „Have a Tampa“ erworben hat. Das Reiseziel Orlando im Zentrum von Florida erfreut Groß- und Klein mit quirligen Freizeit- und Themenparks. Das legendäre Disneyland ist hier ebenso angesiedelt und Teil des Rahmenprogramms jeder Florida-Reise, auch wenn es draußen zu warm wird. In Tallahassee besichtigen Sie den Drehort der sagenhaften Tarzanfilme im Naturpark Wakulla Springs. Fernab der Städte erleben Sie beeindruckende Stunden auf dem weltberühmten Raketenstützpunkt Cape Canaveral.

FLORIDA Reiseführer - Amerika Karte - USA Map - Florida Karte - Miami Karte - Lilynova Reiseblogger - Lily Nova Model Blogger

FLORIDA Reiseführer – Amerika Karte – USA Map – Florida Karte – Miami Karte – Lilynova Reiseblogger – Lily Nova Model Blogger

 

 

Die groesten Staedte und Sehenswürdigkeiten in Florida

Jacksonville

Die Stadt Jacksonville ist eine Stadt in Florida und liegt im Duval County. Die Stadt Jacksonville ist der Sitz von der County-Verwaltung. Die Stadt ist mit 821.784 Einwohnern die größte Stadt in gesamt Florida und zur gleichen Zeit mit 2.264,5 km² auch die flächenreichste Stadt von der kontinentalen USA. Es führt also kaum ein Weg an dieser Stadt vorbei. Die Stadt Jacksonville liegt direkt am Atlantik im nord-östlichen Florida. Außerdem liegt die Stadt in der Nähe der Grenze zu demm Bundesstaat Georgia. Man kann von hieraus also einen Abstecher in die Stadt machen. In dieser Metropolregion leben rund 1,35 Millionen Menschen. Das ist ganz schön groß. Die Stadt Jacksonville wird offiziell meistens mit „Jax“ abgekürzt. So können Sie sich besser orientieren. Jacksonville ist zum größten Teil industriell geprägt. Das ist vor allem dem Industriehafen zuzuschreiben, welcher einer der wohl wichtigsten Häfen für Automobile in den ganzen USA ist. Dieser Hafen dient auch als die Basis der US-Marine, welches sich zu dem Leidwesen von der Automobilindustrie gezeigt hat. Die militärische Schifffahrt hat in diesem Hafen die absolute Priorität, welches der Hauptgrund ist, weshalb zum Beispiel der Konzern Daimler einen Import seiner Fahrzeuge für diese Region seit dem Jahre 2009 im benachbarten Brunswick abhandelt. Dies hat der Hafen sehr deutlich gespürt. Der bekannte St. Johns River mündet in der Nähe von Jacksonville in den Atlantik. Ein tolles Ziel für einen Ausflug. Der Hafen liegt genau genommen betrachtet in dem St. Johns River.

Miami

 

Die Stadt Miami ist eine große Stadt am Miami River. Hier leben rund 399.457 Einwohner. Auch der Sitz der County-Verwaltung ist in dieser Stadt. Das Stadtgebiet misst eine Größe von 143,1 km². Das ist ganz schön groß. Der Name „Miami“ stammt von dem aus dem Indianischen stammenden Wort Mayaimi, was so viel wie großes Wasser bedeutet. Der Miami River liefert das Wasser und fließt von hier aus in den Atlantik hinein. Das Miami Seaquarium auf der Insel Virginia Key sowie das bekannte kubanische Viertel Little Havana werden sehr gerne besucht. Das Little Havana ist in ganz Europa sowie in Amerika bekannt für die sozialen, die kulturellen sowie die politischen Aktivitäten. Seine Festivitäten wie beispielsweise der Miami-Karneval, die Drei-Königs-Parade oder die Kultur-Freitage werden jedes Jahr in alle Teile dieser Welt über das Fernsehen übertragen. Besonders bemerkenswert sind auch Sehenswürdigkeiten der Stadt, so zum Beispiel die Calle Och. Auch den Walkway of the Stars sollte man gesehen haben. Der Cuban Memeorial Boulevard ist zu empfehlen und die Plaza de la Cubanidad. Hier kann man wirklich ganz herrlich bummeln. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind der Domino Park, der Jose-Marti-Park, das Tower Theater, die Firestone-/Walgreens-Gebäude wie auch die katholische Kirche St. John Bosco. Das Little Havana steht für lebhafte Straßen, besonders gute Restaurants, für vielfältige kulturelle Aktivitäten, für kleinen Familienunternehmen und einen engen Zusammenhalt zwischen seinen Bewohnern. Die Stadt Miami ist außerdem der Ausgangspunkt von vielen Reisen in die nahen Everglades. Die bekannten Everglades sind eine tropische Marschlandschaft in Florida. Ein Teil der berühmten Everglades ist als der Everglades-Nationalpark geschützt. Einige sehr bekannte Attraktionen die oftmals der Stadt Miami zugeordnet werden liegen im nahegelegen Miami Beach.

Art Déco District, Miami Beach

Im Art Déco District, Miami Beach findet man das größte Gebiet von Häusern in jenem wunderbaren Baustil. Die meisten der Häuser stammen aus den 30er sowie den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts. Diese Häuser wurden auf der südlichen Spitze der Stadt Miami Beach erbaut und sollten inzwischen abgerissen sein. Durch Proteste konnte dies aber verhindert werden. Jene wirklich einmaligen architektonischen Schmuckstücke liegen in einer rund 2,5 km² großen Zone, welche von der „Miami Design Preservation League“ geschützt wird. Der bekannte Ocean Drive, die Flaniermeile der Stadt Miami Beach, führt durch den Art Déco District. Besonders bekannt am Ocean Drive ist der Abschnitt zwischen der 5. Sowie der 14. Straße. Hier findet man auf der östlichen Seite vom Ocean Drive den Lummus-Park welcher in den Strand von Miami Beach übergeht. Viele der wunderschönen Art-Déco-Gebäude werden inzwischen als Hotels genutzt.

Tampa

Die Stadt Tampa liegt im Bundesstaat Florida. Sie Stadt bildet zusammen mit den Städten Clearwater und Saint Petersburg die Metropolregion Tampa Bay Area. Hier leben rund 2,7 Millionen Menschen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tampa sind: das Florida Aquarium, die Busch Gardens. Die Busch Gardens sind der Name von 2 Freizeitparks, welche von der Anheuser-Busch Brauerei ins Leben gerufen wurden. Heute gehören sie zur SeaWorld Parks & Entertainment Gruppe. Der eine Park liegt in Tampa Bay, der andere in Williamsburg. Außerdem gibt es noch den Lowry Park Zoo und das Museum of Science and Industry. Das Museum of Science and Industry ist ein technisch-naturwissenschaftliches Museum. Es ist das größte Museum seiner Art im Südosten von den USA. Der Vorläufer des heutigen Museum of Science and Industry war ein Jugendmuseum. Mehrfach wechselte das Museum seinen Namen. Im Jahre 1982 wurde das Museum an der jetzigen Stelle an der Fowler Avenue eingerichtet. Im Jahre 1992 öffnete das Saunders Planetarium. Im Jahre 1995 eröffnete hier das in Florida wohl einzige IMAX Dome Kino. Im Jahre 2005 wurde das Kids in Charge! gegründet. Dies ist die größte Wissenschaftausstellung speziell für Kinder in den USA. Es gibt auch noch das Tampa Museum of Art, das Henry B. Plant Museum, die Ybor City und das Channelside District. Alles sehr interessant.

Saint Petersburg

Die Stadt Saint Petersburg, auch oft Florida’s Sunshine City genannt hat etwa 244.769 Einwohner. Das Gebiet von dieser Stadt umfasst eine Fläche von 344,7 km². Hierbei bestehen rund 55,2 % aus Wasseroberfläche. Besondere Attraktionen in der Stadt sind der Hafen sowie auch das Pier, der botanische Park „Sunken Gardens“, das „Tropicana Field“, der „Tampa Bay Walk of Fame“, der „St. Petersburg Times Walk Through History“ und der „Baseball Boulevard“ sowie die „Bayfront Center Arena“, das „Coliseum“. Und das „Mahaffey Theater“.

Orlando

Die Stadt Orlando ist Sitz der County-Verwaltung. Das wunderschöne Orlando gilt als die “Touristen-Hauptstadt “. Die Stadt wurde nach Jahren an der Spitze jedoch im Jahre 2009 von der Stadt New York mit rund 45,3 Millionen Besuchern abgelöst. Man findet ein reiches Angebot von 17 unterschiedlichen Stadtparks sowie viele sportliche Einrichtungen, als auch Spielwiesen sowie Möglichkeiten zum Camping. Dies sollte man unbedingt einmal ausprobieren. An Sportmöglichkeiten werden hier Softball, Football, Baseball, Basketball, Soccer sowie auch Schwimmen angeboten. Sie finden also auf jeden Fall genügend Abwechslung. Außerdem befinden sich in der berühmten Stadt Orlando und in der näheren Umgebung von Orlando eine große Zahl an bekannten Freizeitparks.
Sehenswürdigkeiten

Biscayne Nationalpark

Der Biscayne-Nationalpark liegt im Süden von Florida und erstreckt sich hinweg über die Biscayne Bay sowie die nördlichsten Inseln von den Florida Keys. Das ist eines der wohl mit Abstand beliebtesten Reviere zum Schnorcheln und Tauchen. Dieser Park besteht zu etwa 95 % aus reiner Wasserfläche und bewahrt so das ihm vorgelagerte Riff, welches ein Teil des Riffsystems ist, dass sich über die ganze Südküste von Florida erstreckt, vor schwerem Seegang. Die Küste von diesem Park und die vielen kleinen Inseln beherbergen üppige Mangrovenwälder. Eben ein wunderbares Ausflugsziel. Die Hauptattraktion von diesem Park stellen das Tauchen sowie das Schnorcheln dar, zusätzlich ist es möglich, hier Seekajaks zu mieten und auch mit einem Glasbodenboot die Bucht zu erkunden. Ein wirklich spannender Ausflug also.

Everglades Nationalpark

Die Everglades findet man von dem Lake Okeechobee nördlich bis hin an die äußerste Südspitze von der Halbinsel Floridas. Die Everglades werden auch als Grasfluss bezeichnet. Jener Fluss ist auf den ersten Blick hin betrachtet nicht als solcher zu identifizieren, weil er nur sehr selten als eine offene Wasserfläche hervor tritt. Jene bis zu 60 km breite Wasserader meistens nur einige Zentimeter tief, dadurch ist beinahe die ganze Fläche von Gras überwuchert, trotz allem fließt er immerhin mit 1 Meter in der Stunde. Lediglich in den wesentlich erhöher gelegenen Gebieten wachsen manchmal Bäume. So findet man hier zum Beispiel Mahagoniebäume, Königspalmen, Gumba-Limbo-Bäume und Sumpfzypressen. Der höchste natürliche Punkt in dem Nationalpark liegt nur etwa 2,4 Meter über dem Meeresspiegel. Das ist nicht besonders viel. Etwa die Hälfte der früheren Fläche der Everglades wird mittlerweile due die Landwirtschaft genutzt. Die andere Hälfte der Everglades steht zum überwiegenden Teil unter dem Schutz vom Nationalpark sowie vom angrenzenden Naturschutzgebiet. Das Wasser von den Everglades wird teilweise für die Trinkwassergewinnung für die nahen Städte wie zum Beispiel für die Stadt Miami genutzt. Hierdurch wird jedoch den Everglades ihre lebensnotwendige Grundlage entzogen. Das ist natürlich weniger schön. Der Nationalpark behütet den südlichen Teil von den Everglades, jedoch erstreckt er sich nur auf rund 20 % der Fläche der früheren Feuchtgebiete. Die einzige Straße in diesen Park führt von Florida City über die State Road SR 9336 etwa 60 km Richtung Südwesten. Sie ist sehr gut ausgeschildert. Außer dem Zentrum für die Besucher sowie einiger anderer kleinerer Einrichtungen des Parks ist das Areal in seiner Ursprünglichkeit sehr gut erhalten geblieben. Es gibt eine große Zahl an Wegen im Park, auf welchen man die Natur sowie auch die Tiere sehr gut beobachten kann. Recht berühmt für ihren Reichtum an Tieren sind das Shark Valle und der Anhinga Trail. Von jenem Trail aus können Sie Schildkröten, große Fische, Anhingas, Reiher, Kormorane und Alligatoren aus nächster Nähe beobachten. Durch die starken Zerstörungen in der Hurrikansaison des Jahres 2005 wurden noch nicht wieder alle hiesigen Einrichtungen im Südwesten von dem Park geöffnet. Trotzdem lohnt sich natürlich ein Ausflug hierher.

Kennedy Space Center, Cape Canaveral

Das bekannte John F. Kennedy Space Center ist ein Weltraumbahnhof von der NASA auf der Merritt Island. Auf dieser Insel liegt das berühmte Cape Canaveral mit seinen Weltraumbahnhöfen Cape Canaveral Air Force Station und Kennedy Space Center. Auch ein vom Typ eines National Wildlife Refuges liegt hier auf Merritt Island. Das Merritt Island National Wildlife Refuge sowie auch die Canaveral National Seashore. Die ist ein Naturschutz- sowie auch ein Erholungsgebiet mit etwa 40 km Sandstränden. Das KSC liegt im Nordwesten von der Cape Canaveral Air Force Station. Von hier aus starten seit dem Dezember des Jahres 1968 alle bemannten Raumflüge. Das sollten Sie auf jeden Fall einmal gesehen haben.

Key Largo

Die Stadt Key Largo ist eine Stadt in Monroe County. Sie liegt auf der Insel mit dem gleichen Namen in den Upper Florida Keys. Jene Stadt hat rund 10.980 Einwohner. Es ist also eine Kleinstadt. Dieser Name stammt von dem spanischen Wort Cayo Largo (Lange Insel). Sie ist die 1. Insel von den Florida Keys sowie der Ausgangspunkt des Oversea Highways in Richtung Key West. Im Norden von der Stadt findet man den John Pennekamp Coral Reef Park.

Key West

Der Hauptteil von dieser Stadt liegt auf der wunderschönen Insel Key West. Außerdem umfasst das Gebiet der Stadt noch 4 weitere wunderschöne Inseln. Das wären Sunset Key, Sigsbee Park, Stock Island und Fleming Key. Etwas der Westküste vorgelagert liegt das nur mit dem Boot zu erreichende kleine aber sehr schöne Sunset Key. Hierher sollte man sich einen Ausflug gönnen.Im Norden zählen die Inseln Fleming Key und auch Sigsbee Park zu dem Gebiet der Gemeinde, diese Inseln werden von der Navy benutzt. Sie sind mit einer Brücke oder auch über einen Damm mit der eigentlichen Hauptinsel verbunden. Nicht zu vergessen ist der Nordteil des östlich liegenden Stock Island. Er gehört auch zu Key West. Sehr interessant übrigens. Die Insel Key West zählt etwa 13 km², während die ganze Stadt eine Fläche von etwa 20 km² misst.

Bahama Village
Das Bahama Village ist ein Viertel im Westen von Key West. Dieser Teil der Stadt erstreckt sich über insgesamt 16 Wohnblöcke im Südwesten von der Whitehead Street sowie im Nordosten von Truman Annex. Er wird begrenzt von der Whitehead, der Fort, der Southard und der Louisa Streets. Eigentlich handelte es sich hierbei um einen von Schwarzen bewohnten Teil der Stadt, welcher nach der Herkunft der eigentlichen Einwohner der Stadt benannt wurde. Der Eingangsbereich mit Geschäften sowie verschiedene Restaurants wurde zu einer kleinen Touristenattraktion. Außerdem befindet sich in jenem Gebiet der Stadt das öffentliche Schwimmbad Key West. Es hat also die ganze Familie etwas von einem Besuch hier.
Das Casa Marina 
Es wird begrenzt von den United, Vernon sowie von der White Streets, dem Atlantic Boulevard als auch der Steven Avenue. Genannt wurde dieses Viertel nach dem Hotel des Eisenbahnpioniers Henry Morrison Flagler. Es stand genau in diesem Bereich. Die rund 950 Bewohner von jenem Viertel leben auf nur 0,63 km². Im Süden des Viertels liegt der Higgs Beach Dog Park. Hier kann man eine kleine Verschnaufpause einlegen.
Die Duval Street
Die Duval Street ist eine Einkaufsstraße sowie gleichzeitig ein Viertel der Stadt in dem Zentrum von Key West. Der Stadtteil beinhaltet die Duval Street auf 2 Straßenseiten wie auch das Nordende der Front Street und den Hafen von Key West. In der Duval Street findet man einige der bekanntesten Restaurants sowie Bars in Key West. Hierunter findet man das Sloppy Joes, das Bull wie auch das Whistle, Rick’s Cafe sowie die Irish Kevins bar.
Der Historic Seaport
Es handelt sich hierbei um das Areal um den historischen Hafen der Stadt. Der Bezirk liegt im Nordosten der Fleming Street. Er wird begrenzt durch die White sowie die Whitehead Street.Das Areal wird auch der „Seaport Heights“ genannt.
The Meadows in Key West
Sie wird begrenzt durch die White sowie die Angela Street, dem Eisenhower Drive als auch der Truman Avenue. Das ist ein Teil des Oversea Highways. Die rund 800 Einwohner leben auf etwas mehr wie 23 Hektar. Im Südosten des Viertels liegt der Bay-View Park. Hier kann man eine kleine Pause einlegen.
New Town in Key West
Es handelt sich hierbei um den Teil der Insel im Osten von der 1st Street sowie im Norden von der Flagler Avenue. In jenem Viertel gibt es zum größten Teil Gebiete zum Wohnen, jedoch auch Einkaufszentren, Einzelhändler, Sportplätze, Schulen sowie im Süden von dort auch den Key West International Airport. Es könnte also durchaus der erste Stadtteil sein, den Sie zu Gesicht bekommen.
Die Old Town in Key West
Die Old Town, der uralte Hafen, ist ein Viertel der Stadt das am Rand von Key West liegt. Der Hafen umfasst beinahe die ganze westliche Hälfte von jener Inseln mit der Ausnahme vom Historic Seaport sowie Upper Duval. In Old Town liegt die Innenstadt sowie der Großteil von den touristischen Attraktionen in jener Stadt. Große Teile der Old Town sowie der angrenzenden Bezirken werden zu dem Key West Historical District gerechnet. Welches seit dem Jahre 1971 als Historic District gelistet wird. Man sollte es sich also unbedingt ansehen.
Das Truman Annex
Das Truman Annex ist ein Stadtviertel sowie eine wichtige Militäreinrichtung im Westen von Key West. Der Teil der Stadt beinhaltet das Stadtgebiet im Westen von der Whitehead Street mit der Ausnahme vom Bahama Village. In dem Truman Annex findet man das Harry S. Truman Little White House. Es war die Winteresidenz von dem Präsidenten in der früheren Naval Station Key West.
Das Trumbo Point
Das Trumbo Point ist ein Teil der Stadt von Key West. Es liegt im nordwestlichen Ecke der Insel in den unteren Florida Keys. Das Trumbo Point ist eines von gleich mehreren Basen von der Key West Naval Air Station. Für die Zivilisten ohne eine Zugangsberechtigung ist ein Zugang zu Trumbo Point jedoch untersagt. Die Militärbasis war eigentlich früher einmal eine Basis für Wasserflugzeuge. Später wurde es als ein Stützpunkt für Hubschrauber benutzt. Inzwischen wird diese Gegend vor allem als Wohngegend für das Militätpersonal benutzt und es ist auch das Gelände des früheren „Bachelor Officers QuarterDas NGI, ein Hochhaus mit 3 Flügeln ist das höchste Gebäude weit und breit. Außerdem befinden sich in dem Trumbo Point ein kleines Restaurant, eine Bar mit einer Lounge, mehrere verschiedene Ferienhausvillen für Angehörige des Militärs, ein Pool sowie ein wunderbarer Wasserpark. Diese Basis kann aus dem zivilen Bereich durch das „Trumbo Gate“ betreten werden.
Das Upper Duval
Zu den Sehenswürdigkeiten in diesem District zählen der Southernmost Point sowie das bekannte Southernmost House, welches den südlichsten Punkt in den Vereinigten Staaten zeigen sollen, als auch der bekannte und wunderschöne Schmetterlingspark „Key West Butterfly and Nature Conservatory“. Hierher lohnt sich ein Ausflug wirklich.

Sea World, Orlando

Das berühmte Sea World ist eine Kette von verschiedenen Meeres-Themenparks mit Einrichtungen in San Diego, in Orlando sowie in San Antonio. Diese Parks sind eine bunte Mischung aus einem Delfinarium mit mehreren Seelöwen, verschiedenen Eisbären, mit Seekühen, vielen Pinguinen und natürlich mit Walen und Delphinen. Sea World betreibt außerdem einen Vergnügungspark. Desweiteren betreibt SeaWorld ein Aufzuchtsprogramm, um die besonders gefährdeten Arten vor dem Aussterben zu retten. Die SeaWorld-Freizeitparks zählt zu Sea World & Entertainment einer Tochter der Blackstone Group. Die The Blackstone Group L.P. ist eine, an der Börse handelnde amerikanische Investmentgesellschaft mit dem Hauptsitz in New York. Der Wert von dieser Beteiligungen lag zum 30. September des Jahres 201 bei 157,7 Milliarden US-Dollar. Es wurde beanstandet, dass im Rahmen des Erwerbes von tausendern von Wohnungen Investitionen aus dem öffentlichen Wohnungsbau jetzt auf dem frei zugänglichen Markt “verschleudert” werden. Beteiligungsgesellschaften wie beispielsweise die Blackstone Group wurden im April des Jahres 2005 zum Anlass für eine Heuschreckendebatte. Auch in einer Diskussion um zu hohe Managergehälter wurde der Name von diesem Unternehmens zuerst genannt. Die Hauptattraktion von jenem Park ist die tägliche Liveshow. Hier werden Orcas gezeigt. Der Orca ist eine Art von Wal und gehrt zu der Familie der Delfine.

Er wird auch Orca oder – zu der besseren Abgrenzung von dem Kleinen Schwertwal – Großer Schwertwal genannt. Die meisten Kinder möchten ihn sehen. Die Namen Killerwal sowie auch Mörderwal wurden diesen Tieren von Walfängern verpasst und so ganz deuten auf die oft brutalen Jagdmethoden hin. Diese Art ist auf der ganzen Welt verbreitet, bewohnt aber vorzugsweise die küstennahe Gewässer in den höheren Breiten. Seit dem Jahre 2006 gab es eine Show mit dem klangvollen Namen Believe. Hierbei soll die Faszination von jenen Tieren dem Publikum gezeigt werden. Die Show löste die beliebte Show The Shamu Adventure ab.

Walt Disney World, Orlando

Das berühmte Walt Disney World Resort ist ein ganzer Komplex von mehreren Freizeitparks in der Nähe vom wunderschönen Orlando in Florida. Das Resort zählt zu der Abteilung Walt Disnes Parks and Resorts, betrieben wird es von der Walt Disney Company . Es beherbergt zur Zeit 4 unterschiedliche Themenparks, 2 Wasserparks sowie auch 23 Hotels. Die Walt Disney Parks and Resorts sind ein Teil von der Walt Disney Company, welcher für die genaue Planung, den Bau sowie auch die Organisation der Themenparks sowie der Ferienresorts von Walt Disney verantwortlich zeichnet. Das Walt Disney Parks and Resorts ist somit eine der 4 Haupteinheiten von diesem Unternehmen. Die Abteilung des Walt Disney Parks and Resorts wurde im Jahre 1971 gegründet, als der 2. Disney-Themenpark öffnete sowie Disney ein Team bildete, dass sich auf die Instandhaltung von jenem Park spezialisierte. Außerdem musste das Team das zu diesem Zeitpunkt immerhin 16 Jahre zählende Disneyland im wunderschönen Kalifornien in Schuss halten. Zusammen ergeben die tollen Parks mit ihrer Zusatzeinrichtungen wie beispielsweise Straßen, Nutzgebäude sowie auch ungenutzte Freiflächen eine Gesamtfläche von rund 15.000 Hektar. Dies macht das bekannte Walt Disney World Resort zu dem größten Freizeitkomplex auf der Welt. Der größte der Disneyparks ist das Walt Disney World Resort bei Orlando im wunderschönen Florida. Natürlich gibt es aber noch weitere Parks in dieser Richtung. Alleine dieser Park hat eine Fläche von mehr als 12.000 Hektar. Somit ist dieser Park auch der größte Vergnügungspark auf der Welt. Also ist er auch besonders sehenswert. Das berühmte Disney World wurde im Oktober des Jahres 1971 eröffnet. Es kostete bis zu diesem Zeitpunkt etwa 400 Millionen Dollar.
Die verschiedenen Themenparks sind:
1. 1999: Typhoon Lagoon
2. 1997: Animal Kingdom Park
3. 1994: Disney′s Blizzard Beach
4. 1989: Disney′s Hollywood Studios
5. 1982: Epcot
6. 1976: River Country (geschlossen im Jahr 2001)
7. 1971: Magic Kingdom

Sport in Florida

Florida ist schon ein sportbegeistertes Land. Man findet hier viele Mannschaften, denen es zuzujubeln gilt. Im wunderschönen Florida gibt es in jeder der insgesamt vier großen Ligen mehrere verschiedene Teams. Dies bedeutet es spielen in der NFL, der auf der ganzen Welt wichtigsten Football-Liga insgesamt 3 Teams: Die Tampa Bay Buccaneers, die Jacksonville Jaguars sowie die Miami Dolphins, welche ihre Heimspiele in dem Dolphin Stadium in Miami Gardens spielen. In jenem tollen Stadion spielt ebenso das Basenballteam von den Miami Marlins. Ein weiteres Team aus der MLB (Die Major League Baseball ist der Baseball-Verband, welcher den Spielbetrieb der 2 nordamerikanischen Baseballligen organisiert) sind die berühmten Tampa Bay Rays. In der „National Hockey League“ sind auch 2 Franchises in Florida beheimatet: Zum Einen sind das die Florida Panters sowie auch die Tampa Bay Lightnings. In der Stadt Orlando ist das bekannte Basketball-Team Orlando Magic beheimatet.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wie viele andere Models verbrigen ich 1 bis 2 Monate im Jahr in Miami, hier werden viele Bikini- und Katalogaufnahmen geshootet. Ich liebe den entspannten Lifestyle hier in Miami Beach und immer wenn ich ein paar Stunden frei habe, verbringe ich den Tag am Miami Beach Strand in der Hängematte oder bin beim sonnenbaden im Resort am Pool. Naja, mir fällt gerade auf das ich in der Freizeit eigetlich dasselbe mache wie wenn ich arbeite …. Irgendwo am Strand, Pool oder Hängematte rumliegen… Das Leben als Model und (immer öfter) als Reiseblogger ist sehr stressig, da brauche ich ab und zu mal nur Ruhe und Frieden… Wenn du mehr über Florida wissen willst, lies hier meinen Florida Reise Online Reisführer […]

  2. […] Delano South Beach Hotel Loft Suite – Endlich ging es mal wieder nach Florida. Meine Vorfreude war diesmal wieder besonders groß, denn das Leben und auch die Leute in Florida, Miami Beach sind so herrlich frei und entspannt. Hier mein Florida Reiseführer mit vielen Sehenswürdigkeiten und Infos zu deiner Florida Reise. […]

  3. […] Jahr über 7 Millionen Touristen nach Miami Beach. Wenn du mehr wissen willst, lies hier meinen Florida Reiseführer mit allen Sehenswürdigkeiten in Miami, Orlando, Key West […]

  4. […] wunderschöne Inselstadt Key West liegt an der südlichsten Spitze der Inselketten vom Bundestaat Florida. Die Metropole Miami ist nur rund 207 km entfernt und auch Kuba liegt mit 151 km Entfernung in […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.