Haferflocken Frühstück Rezept – Model Frühstück Diät Tipps

 Haferflocken Frühstück Rezept - Model Frühstück Haferflocken Müsli - Model Lily Nova Diät Tipps

Haferflocken Frühstück Rezept – Model Frühstück Haferflocken Müsli – Model Lily Nova Diät Tipps

Haferflocken Frühstück Rezept – Haferflocken mit gesunden Toppings

Haferflocken Frühstück Rezept – Zu einem guten Start in den Tag gehört für mich ein gesundes Frühstück, ich esse fast jeden Tag das selbe, mein Haferflocken Müsli mit gesunden Toppings. Es ist einfach zu lecker und ich sehe deshalb auch keinen Grund daran irgendetwas zu ändern. Das einzige was ich hin und wieder mal variiere sind die frischen Früchte im Müsli. Mal habe ich Lust auf Heidelbeeren oder mal entscheide ich mich für Erdbeeren. Auch ganz andere Früchte sind mit recht, solange die Basis bestehen bleibt und ich mein leckeres Müsli genießen kann.

Mein Haferflocken Frühstücks-Müsli schmeckt nämlich nicht nur gut sondern hat auch viele tolle Nährwerte und unglaublich viele gesunde Zutaten.

Um euch auch so richtig auf den Geschmack eines leckeren Frühstücks zu bringen, möchte ich euch zeigen, was meine favorisierten Lebensmittel sind. Nebenbei erkläre ich auch gerne warum das so ist und was sie für Effekte auf den Körper haben. Seid gespannt und lasst euch überraschen. Ihr werdet staunen und im Handumdrehen wird das Frühstück auch eure liebste Mahlzeit:

Los geht´s!

Haferflocken Frühstück Rezept 1: Haferflocken

Da Müsli die Basis bildet, fange ich hiermit auch immer als Grundlage an. Natürlich esse ich nur selten fertiges Industriemüsli, sondern stelle es mir aus meinen Lieblingszutaten selber zusammen. Da meiner Meinung nach Haferflocken nicht zu übertreffen sind, nehme ich immer rund 50 g,  am liebsten Zartblatt. Falls ihr es noch nicht wusstet, möchte ich euch gerne erzählen, dass Haferflocken euch ganz viel Energie & Kraft für den Tag geben. Weiterhin bestehen sie aus gesunden Kohlenhydraten, relativ vielen Proteinen, ungesättigten Fettsäuren, diversen Ballaststoffen, Vitaminen und Eisen. Und wenn ihr ein kleiner Schokojunkie seid, dann dürft ihr gerne auch noch 20g Schoko Müsli verwenden. Aber Achtung!! Hier müsst ihr unbedingt auf die richtige Wahl des Müslis achten. In den meisten Schokomüslis ist viel zu viel ungesunder Rohrzucker enthalten. Kauft am besten ein Müsli, das nur mit Agaven Dicksaft gesüßt ist. Diese Variante ist deutlich gesünder und schmeckt genauso gut. Ich mache kein Porridge daraus, sondern esse es auf ganz herkömmliche Weise indem ich einfach alle Zutaten zusammen mixe und dann kalt esse. Wer morgens jedoch genügend Zeit hat und wem es gut schmeckt, der darf sich aber selbstverständlich auch gerne ein Porridge machen. Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden.

Haferflocken Frühstück Rezept 2: Früchte

Als nächstes füge ich gerne Frische- oder auch mal Früchte aus der Tiefkühlung hinzu. Das tolle daran ist, dass man hier so unendliche viele Möglichkeiten zum Variieren hat. Am allerliebsten peppe ich mein Müsli mit verschiedenen Beeren. Am liebsten mag ich Himbeeren und Heidelbeeren. Alle diese leckeren Beeren stecken voller Antioxidantien & Vitaminen. Ein toller Vorteil von Beeren ist der, dass sie im Vergleich zu anderen Früchten nur wenig Zucker haben.

 Haferflocken Frühstück Rezept - Model Frühstück Haferflocken Müsli - Model Lily Nova Diät Tipps

Haferflocken Frühstück Rezept – Model Frühstück Haferflocken Müsli – Model Lily Nova Diät Tipps

Haferflocken Frühstück Rezept 3: Jogurt & Quark & Kokosmilch

Zu einem guten Joghurt gehört natürlich auch immer Milch. Ich verzichte am liebsten auf normale Kuhmilch und greife stattdessen lieber auf die pflanzliche Variante zu. Natürlich ist es auch in Ordnung wenn ihr lieber Kuhmilch mögt, aber wenn ich die Wahl habe, dann entscheide ich mich persönlich immer am liebsten für Kokos Milch, Mandel Milch oder Reis-Mandel Milch

Damit mein Müsli noch ein bisschen mehr Proteine hat, mische ich gerne noch etwas Quark oder griechischen Joghurt hinzu. Das Müsli wird dadurch viel cremiger und schmeckt gleich doppelt so gut.

Haferflocken Frühstück Rezept 4: Toppings

Ohne ein gutes Topping schmeckt das Müsli eigentlich gar nicht. Und da ich mich nie wirklich entscheiden kann, landen bei mir immer mehrere Toppings in meinem Müsli. Auch hier sind die Möglichkeiten wieder nahezu unbegrenzt und ihr könnt euch eure Lieblingstoppings aussuchen oder einfach mal viele verschiedene miteinander vermischen – je nach Lust und Laune.  Nachfolgend habe ich euch mal eine kleine Liste mit verschiedenen Toppings zusammen gestellt. Und wir starten natürlich mit meinem absoluten Favoriten:

Stark Entöltes Kakao Pulver:

Dieses Topping verwende ich tatsächlich und ausnahmslos jeden Tag. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Dank dem Kakao Pulver schmeckt das Müsli herrlich schokoladig. Und das Beste daran ist, dass es beinahe keinen Zucker enthält.

Leinsamen & Chiasamen:

Die Auswahl an Samen ist riesig und sie enthalten alle viele Ballaststoffe, Omega 3 Fettsäuren, Vitamine, Proteine, Mineralien & Antioxidantien. Meine Favoriten sind Flohsamen, Chiasamen, Hanfsamen & Leinsamen. Samen schützen die Haut, sorgen für eine bessere Verdauung  & helfen Krankheiten zu bekämpfen.

Rosinen:

Rosinen mag ja bekanntlich nicht jeder, aber ich habe eigentlich immer welche im Haus und esse sie tatsächlich auch ziemlich gerne. Rosinen haben den großen Vorteil, dass man sie lange lagern kann ohne dass sie an Geschmack verlieren. Dank Rosinen bekommt das Müsli einen fruchtigen Geschmack und auch wenn man mal keine frischen Früchte im Haus hat, sind Rosinen immer eine gute Alternative.

Nüsse:

Ich liebe Nüsse und ich finde, dass sie auch perfekt ins Müsli passen. Mein Favorit sind Mandeln & Walnüsse weil sie besonders viele ungesättigte Fettsäuren enthalten. Sie enthalten zwar relativ viele Kalorien, diese verleihen einem jedoch über einen langen Zeitraum viel Energie. Nüsse sind auch eine tolle Option für alle, die gerne ein bisschen zunehmen möchten. Mit Nüssen reichert man das Müsli ganz schnell um 100 bis 200 kcal an. Nüsse sollten eigentlich immer zur täglichen Ernährung gehören denn sie senken u.a. den Blutzucker, den Blutdruck und auch den Cholesterinspiegel.

Kokosnuss Flocken:

Zugegeben, auch der Geschmack von Kokos überzeugt nicht jeden, aber Kokosnuss Flocken schmecken einfach großartig und ihr solltet sie unbedingt probieren. Sie enthalten neben vielen Ballaststoffen und Antioxidantien allerdings auch viele Kalorien. Wer also etwas abnehmen möchte, der sollte diese leckeren Flocken nur in Maßen genießen.

Ich hoffe ich konnte euch mein Lieblingsfrühstück ein bisschen näher bringen und ihr zählt ab jetzt auch zu den Müsli-Junkies. Seid kreativ bei der Zusammenstellung und lasst es euch schmecken.

 Haferflocken Frühstück Rezept - Model Frühstück Haferflocken Müsli - Model Lily Nova Diät Tipps

Haferflocken Frühstück Rezept – Model Frühstück Haferflocken Müsli – Model Lily Nova Diät Tipps

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.