Interview Model Life – Modelblog

Interview Model Life - Lilynova - Fashionblog - Lilynova - Beautyblog - Lily-Nova - Modelblog

Interview Model Life – Lilynova – Fashionblog – Lilynova – Beautyblog – Lily-Nova – Modelblog

Interview MODEL LIFE

Wenn die Kür zur Pflicht wird

Für viele gilt der Beruf des Models heute immer noch als Traumjob. Das glamouröse Scheinwerferlicht vermittelt gern den Eindruck, als sei alles Gold was glänzt. Millionen von Zuschauern bewundern Gigi, Naomi, Cara, Gisele, Heidi und Co. und bedenken dabei nicht, wie viele auf dem Weg nach Oben auf der Strecke bleiben. Wir stellen Ihnen ein Model vor, dass es auf den Brettern, die die “Modelwelt” bedeuten, weit gebracht hat. Sie kommt, man höre und staune, aus München, wurde in einem Dorf in Kroatien geboren und ist trotz aller Höhen und Tiefen optimistisch geblieben.

Im zarten Alter von 13 wurde sie erstmals vor der Schule von einem Fotografen angesprochen, ob sie nicht Lust hätte, als Fotomodell zu arbeiten. Der Model Job hätte ein Schulabbruch und Umzug nach Paris gefordert, doch die Eltern willigten damals nicht ein. Heute ist Lily Nova darüber froh, dass Vater und Mutter darauf bestanden, dass sie ihre Ausbildung in der Apotheke, als PKA (Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte) abschloss.

Interview Model Life & mit dem Segen der Eltern nach Mailand

Nach der abgeschlossenen PKA Ausbildung fing Lily Nova ein Wirtschaftstudium an. Nach einem Jahr Studium meldet sich die Modelagentur wieder bei Lily Nova, sie schmiss das Studium, packte ihre Koffer und ging – diesmal mit dem Segen der Eltern – nach Mailand.

Interview Model Life & Startkapital zum Überleben

Die 5000 Euro Startkapital, die sie von den Eltern erhielt, sollten ihr für die erste Zeit ein “Überleben” ermöglichen. Wäre das Geld ausgegangen und es hätte sich nichts ergeben, hätte Lily Nova jederzeit wieder nach Hause kommen und das abgebrochene Wirtschaftstudium wiederaufnehmen können.

Interview Model Life & Modellapartment

Von den Eltern unterstützt, quartierte sie sich in Mailand im Modellapartment ihrer Modelagentur ein. Tags drauf ging es zum ersten “Casting” Dort traf Lily Nova mit 140 jungen Damen zusammen, die sich grundsätzlich und immer als Konkurrentinnen sehen. Jede weiss, von 140 werden nur zwei gebucht. Lily Nova hatte Erfolg und bekam den Job der Fashionmarke Blumarine.

Interview Model Life & Castings

Die Castings beschreibt Lily Nova als “Fleischbeschauung” im besten Sinne des Wortes. Kommandoton herrscht vor, wenn der Auftraggeber die seiner Meinung nach am besten geeigneten Models aussucht. Die Enttäuschung ist gerade am Anfang besonders gross, wenn man danach eine Absage erhält.

Interview Model Life & Mailand Fashion Week

Nach der Mailand Fashion Week war das Problem mit dem Etat für ein weiters Überleben in Mailand zumindest für die erste Zeit gelöst. 10.000,- Euro war der Lohn für 4 Tage knallhartes “Modelling”.

Erfolg, so weiss Lily Nova heute, hatte sie jedoch nur, weil sie gleich beim ersten Casting selbstbewusst wie ein Profi erschien und dem Kunden souverän wie möglich entgegen trat.

Mit den Fotos vom ersten Job erstellte und finanzierte die Agentur eine Sedcard. Die Aufträge wurden von Monat zu Monat mehr und nicht einmal ein Jahr nach Ihrem Umzug nach Mailand war Lily Nova für Fashionshows in Paris, London und Fotoshootings in Mailand, den Malediven und Miami gut gebucht.

Auch heute sieht Lily Nova ihren Job mit dem nötigen Enthusiasmus, sicher eine Grundvoraussetzung dafür, auf Dauer Erfolg zu haben. Nur wenige Models sind Jahrzente dabei im Modelbusiness wie Heidi Klum, Kate Moss, Elle Macpherson oder Naomi Campbell. Lily Nova ist sich heute darüber klar, dass sie auch das erforderliche Quentchen Glück hatte. Nicht für jedes Model geht alles so glatt.


Interview Model Life - Lilynova - Fashionblog - Lilynova - Beautyblog - Lily-Nova - Modelblog

Interview Model Life – Lilynova – Fashionblog – Lilynova – Beautyblog – Lily-Nova – Modelblog

Interview Model Life & EIN KLASSISCHER MODEL TAG IN MAILAND

 04.30 h: Aufstehen, Haarewaschen, “irgend etwas” anziehen, mit dem Taxi ins Fotostudio

05.15 h: Fotostudio, Kaffee, Besprechnung, Schminken duch die Visagisten

06.30 h: Raus ins erwachende Mailand, das Licht ist um diese Szeit optimal… Fotos, umziehen, Fotos, umziehen, Fotos …

12.30 h: kurze Pause für einen Salat (nichts anderes ist erlaubt)

13.00 h: Fotos, umziehen, Fotos, umziehen, Fotos …

15.00 h: Agentur anrufen, ob noch Castings stattfinden oder andere Aufnahmen

16.00 h: ins Taxi Casting bei Firma “L`Oreal”

19.00 h: Hotel, kaputt von der Arbeit, allein

22.00 h: Bettruhe (von der Agenur verordnet)

Interview Model Life & Regeln

Grundsätzlich keine Männerbesuche, keine Discobesuche (wer hat dazu noch Lust?), Essen nach “Agenturspeiseplan”, wöchentliches Nachmessen der Körpermasse (Brust, Taille, Po), etc.

Der Lohn dafür: 10.000,- Euro pro Tag und die Chance auf den grossen Traum eines jeden Models, einmal für Chanel in Paris zu laufen.

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.