Natürliches Foto-Make-up – Beautyblog München

Natürliches Foto-Make-up - Lilynova Fashionblog - Lilynova Beautyblog

Natürliches Foto-Make-up – Lilynova Fashionblog – Lilynova Beautyblog

So schminkst du ein natürliches Foto-Make-up – Model Tipps und Tricks

Ein natürliches Foto-Make-up schafft optimale Voraussetzungen um auf Fotos toll auszusehen.  Es geht nicht darum anders auszusehen, Fotos schlucken Farbe, deshalb sorgt Make-up für deutlich mehr Ausdruck. Auf Fotos will man nicht unbedingt „stark geschminkt aussehen“, sondern möglichst natürlich … nur ein bisschen schöner 🙂 Hier einige Model-Tipps um auf Fotos natürlich schön auszusehen:

1. Foundation für ein natürliches Foto-Make-up

Für mich eines der Essentials beim Foto-Make-up, um bei Portrait Aufnahmen gut auszusehen. Mit Foundation sieht die Haut auf Fotos feiner und ebenmäßiger aus. Wenn ich mich selber schminke, trage ich die Foundation mit dem Beautyblender auf. Durch den Beautyblender Effekt sieht meine Haut gleichmäßiger und sehr natürlich aus. Die Foundation sollte nicht nur dem natürlichen Hautton entsprechen sondern auch auf den Hauttyp abgestimmt sein.

2. Puder für ein natürliches Foto-Make-up

Für ein gutes Foto-Make-up ist Puder ein Muss! Wer will schon auf Fotos glänzen. Wenn du dir wegen der Farbe unsicher bist, nimm ein Transparentpuder, das geht immer. Solltest du kein Puder dabeihaben, kannst du dir das Gesicht vorsichtig mit einem Tempo abtupfen, das geht auch.

3. Augenbrauen korrigieren

Unterschätze nie die Wirkung deiner Augenbrauen – vor allem in einem Foto. Schöne, dickere Augenbrauen sind der einfachste und billigste Weg, um jünger aussehen. Der natürliche Look ist in, also nicht übermütig werden beim Zuppfen. Bei Löchern mit feinen Strichen nachzeichnen und anschließend die Braue mit Puder betonen. Achte beim Betonen deiner Brauen unbedingt auf die Wahl des Farbtons. Dieser sollte zu Hautton und Augenfarbe ebenso gut passen wie zur natürlichen Farbe deiner Brauen.

4. Augen natürlich schminken

Mit Lidschatten in hellen und dunklen Tönen kannst du dem Auge eine optimale Form geben. Model Tipp: hell bringt optisch hervor und dunkel lässt optisch zurückfallen. Im Prinzip trägst du auf das obere Augenlid einen hellen Lidschatten auf, in der Augenfalte einen dunklen Ton und auf den Augenbrauenbogen eine helle Farbe. Füge etwas  Goldschimmer oder weiße Textmarker in der Ecke der Augen, das wird das Licht einfangen und gibt auf Fotos hellere, größere Augen. Verabschiede dich von schwarzen Flüssigliner und nutze weiche Augenstifte in einer Holzkohle oder dunkelbraunen Farbe.

5. Lippenstift für ein natürliches Foto-Make-up

Nude Lippenstift: Ein häufiger Fehler ist es, einen „nude Lippenstift“ aufzutragen weil man denkt das sieht auf Fotos natürlich aus. Stimmt aber nicht, auf Fotos wird es aussehen als ob du überhaupt keine Lippen hast.

Zu heller Lippenstift: Mit zu hellen Farben wirst du tot aussehen und das ist nie schmeichelhaft.

Zu dunkler Lippenstift: Du wirst älter aussehen.

So wird es gemacht: Wähle einen Lippenstift nur ein bisschen dunkler als deine Hautfarbe für einen natürlichen Look. Füge einen Klecks Lipgloss auf die Mitte der Unterlippe lässt die Lippen voller erscheinen.

6. Rouge für ein natürliches Foto-Make-up

Trage Rouge auf der höchsten Punkte der Wangenknochen, um deine Wangenknochenstruktur abheben.

Natürliches Foto-Make-up - Lilynova Fashionblog - Lilynova Beautyblog

Natürliches Foto-Make-up – Lilynova Fashionblog – Lilynova Beautyblog

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] du das Puder zum Mattieren groszügiger auflegen. Mehr zu natürlichen Foto Make-up und wie du dich für Fotos schminken […]

  2. […] Achtet beim Make-up darauf, den Teint möglichst ebenmäßig erscheinen zu lassen. Augenringe solltet ihr unbedingt mit Concealer verschwinden lassen. Mehr über das natürliche Foto Make up […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.