Portrait Posen der Models Model Tipps - Lilynova-Fashionblog-Lilynova-Beautyblog - Lily-Nova-Model-Photo

Portrait Posen der Models – Modelblog

Portrait Posen der Models – Tipps und Tricks für Closeup-Posen der Models

Portrait Posen der Models leicht gemacht! Fotogen sind eh nur die Models? Ah, was. Die Models wissen einfach nur was zu beachten ist, da Models von Berufswegen her bei Portrait Posen und Fotoshootings perfekt rüberkommen müssen. Kein Wunder also das wir Models alle Tipps und Tricks kennen um bei Portrait Posen gut auszusehen, und diese Tipps und Tricks werde ich dir hier verraten. Fotogen werden, besser aussehen auf Fotos – eine Zusammenafassung hier.

1. Abstand zum Fotografen

Mein erster und wichtigster Tipp für gute Ergebnisse bei Portraitsfotografie: Der Fotograf muss mindestens 2 Meter Abstand zwischen dir und der Kamera halten und dich ran-zoomen. Dafür soll er ein Objektiv mit minimum 50mm Brennweiter nutzen.

Grund: Je näher die Kamera am Gesicht des Models, desto verzerrter wird das Gesicht auf dem Foto aussehen. Kein schöner Anblick, glaube mir. Das „Verzerrungs- Phänomen“ liegt jetzt nicht explitzit an der Brennweite, sondern an dem effektiven Abstand der Kamera zum Model. Fazit: Je näher die Kamera am Model … desto dicker die Nase.

2. Die Augen

Die Augen sind bei Portrait Posen das Wichtigste. Sei selbstbewusst und siehe direkt in die Kamera.

3. Der Kamera Winkel

Bei einem Model Close up sind der Fotograf (bzw. die Kamera) und das Model auf gleicher Höhe. Wenn du bei Nahaufnahmen von oben oder unten fotografiert wirst, sieht entweder deine Stirn oder dein Kinn groß und breit aus.

4. Lieblingspose der Models

Das ist eindeutig die Closeup Lieblingspose aller Models. So geht´s: Drehe deinen Kopf leicht zur Seite und neige ihn nach unten. Direkter Blick in die Kamera. Das ist es.

Portrait Posen der Models Model Tipps - Lilynova-Fashionblog-Lilynova-Beautyblog - Lily-Nova-Model-Photo

Portrait Posen der Models Model Tipps – Lilynova-Fashionblog-Lilynova-Beautyblog – Lily-Nova-Model-Photo

5. Der Mund

Die Lippen locker lassen, durch den Mund ein- und ausatmen. So bekommst du einen natürlichen, leichten Schmollmund.

6. Das Licht

Das beste Licht für Closups ist indirektes Licht. Um Augenschatten zu kaschieren, nutze auch bei Sonnenschein ein Blitz.

7. Make up

Du solltest für einen ebenmäßigen Teint Make-up auftragen und Augenringe mit Concealer überdecken. Schminke dich nicht stärker als sonst, sondern betone Augen, Lippen und Wangenknochen etwas mehr. Pass auf das du dich nicht zu dunkel schminkst, da du sonst auf den Fotos fahl und kränklich aussiehst. Damit dein Teint nicht glänzt darfst du das Puder zum Mattieren groszügiger auflegen. Mehr zu natürlichen Foto Make-up und wie du dich für Fotos schminken sollst

Merken

Merken

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mich eines der Essentials beim Foto-Make-up, um bei Portrait Aufnahmen gut auszusehen. Mit Foundation sieht die Haut auf Fotos feiner und ebenmäßiger aus. Wenn ich mich selber […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.